Aktuelle News

Platz drei gefestigt

Durch das 27:6 gegen die RG Hürth/Rheinbach hat unsere erste Mannschaft den dritten Rang in der Oberliga Rheinland manifestiert. Das Lokalderby war eine klare Sache, wobei wir sieben der zehn Einzelbegegnungen für uns entscheiden konnten. Eren Aslan, Bredi Slinkers, Khamzat Banukaev, Abbas Goli Garmestani, Rene Brück, Mostafa Sadri und Asghar Laghari holten die Punkte. Deprimierend war dagegen der Landesligakampf zwischen unserer stark dezimierten Reserve und der hochkarätig besetzten SU Witten-Annen: Am Ende hieß es 0:45.

24:15 in Krefeld

Unsere Oberligamannschaft hat ihren Hinrundenerfolg gegen den KSV Germania Krefeld wiederholt, indem sie sich beim 24:15 auch auf fremder Matte keine Blöße gegeben hat. In gleich sieben Gewichtsklassen konnten sich unsere Jungs durchsetzen, während sie die drei Niederlagen mit jeweils der 0:5-Höchstwertung abgegeben haben. Somit wirkt das Ergebnis am Ende knapper als der Kampfverlauf sich entwickelt hatte. Bereits nach zwei Kämpfen nämlich hatte es 10:0 für uns gestanden, zur Pause dann schließlich schon 19:5 - ein Vorsprung, der bis zum Schluss hielt und eine frühe Vorentscheidung mit sich brachte. Eren Arslan, Bredi Slinkers, Yunus Kablan, Poyan Shahbazi, René Brück, Kiril Kildau und Asghar Laghari waren erfolgreich. Unsere Reserve dagegen musste reichlich Lehrgeld zahlen. Das Landesligaduell beim TV Essen-Dellwig II ging mit 5:38 verloren. Youngster Murad Akmurzaev holte die einzigen Punkte.

Doppelerfolg am 6. Kampftag

Grund zu feiern hatten am letzten Kampftag unsere beiden Männer-Teams: Während die Oberligamannschaft gegen den TV Eintracht Walheim nach einer geschlossen starken Mannschaftsleistung mit 23:21 die Oberhand behielt, holte unsere Reserve gegen den ASV Atlas Bielefeld den ersten Saisonsieg. Die Begegnung, die vom zehnten auf den sechsten Kampftag vorgezogen worden war, endete mit 24:19. Damit konnte sich das Landesligateam für die deutliche Niederlage gegen denselben Gegner in der Vorwoche revanchieren. Gratulation an unsere Jungs!

Zwei klare Niederlagen am 5. Kampftag

Der fünfte Kampftag der aktuellen Mannschaftssaison endete wenig erfolgreich für unsere Jungs. Sowohl die erste Mannschaft (14:29 beim KSV Simson Landgraaf) als auch unsere Reserve (7:35 in Bielefeld) zogen den Kürzeren. Die Niederlage bei unseren niederländischen Sportkameraden aus dem Grenzland kam nicht überraschend, schließlich ist der Vorjahres-Oberligameister durchweg hochklassig besetzt. Doch es gab einige Lichtblicke in unseren Reihen: Der noch junge Kiril Kildau (86 kg Greco) schulterte den überragenden Moein Mohseni, einen absoluten Top-Athleten dieser Gewichtsklasse, und auch René Brück (80 kg Freistil) und Poyan Shahbazi (75 kg Greco) ließen ihren Kontrahenten keine Chance.

MEHR NEWS ANSEHEN

Du hast Lust
auf Ringen bekommen?

Dann zögere nicht und komm
zum Schnuppertraining vorbei!

JETZT KONTAKTIEREN