Athleten-Club Mülheim am Rhein von 1892 e.V.
Anfahrt Anfahrt Impressum Impressum Probetraining Probetraining Verein Verein
Ehrungen Portrait über den Mülheimer Athleten und Ringer Heinz Schmitz Wie er zum Ringen kam, kann man heute nicht mehr mit Bestimmtheit sagen. Wahrscheinlich lag es an seiner Familie. Jedenfalls kam der am 09.05.1961 in Köln geborene Athlet schon früh zum Ringen. So ist es jetzt schon viele Jahre her, als unser Ehrenmitglied, Gönner und früherer Kämpfer Fred Schmitz als stolzer Vater mit seinem kleinen sechsjährigen Jungen an der Hand in der Turnhalle an der Düsseldorfer Straße erschien und zum damaligen Trainer Walter Krauthäuser meinte, der Heinz sei nunmehr alt genug und sollte endlich das Kämpfen erlernen. Zudem sei es gut, wenn die überschüssigen Kräfte ein wenig gebändigt würden. Wie ernst der Vater es meinte, sah man daran, dass Heinz die erste Trainingseinheit in langen Unterhosen bestreiten musste. Scheinbar hielt sich damals die Großzügigkeit des Vaters zumindest bezogen auf die sportlichen Anfänge seines Sohnes in Grenzen. Bereits 1969 stellten sich bei den Schülern die ersten Erfolge ein. Sowohl im Freistil wie auch im klassischen Stil wurde die Landesmeisterschaft gewonnen. 1970 kam ein weiterer Landesmeistertitel mit der Mannschaft des AC Mülheim 92 hinzu. Ungewöhnlich war die Mannschaft des AC Mülheim 92 in den Jahren von 1976 – 1978 besetzt. Heinz kämpfte bereits als Jugendlicher in der Landesliga West gemeinsam mit Bruder Ernst und Vater Fred in der Männermannschaft seines Clubs. Somit behielt der Vater wenigstens beim Sport die Kontrolle über seine Söhne. Ein 4. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 1977 war das erste gute Ergebnis im bundesweiten Vergleich. 1981 folgte der Durchbruch.  Heinz wurde Deutscher Vize-Meister bei den Junioren im Freistil.  Zur Belohnung vertrat er den Ringerverband beim Michigan – Cup in Chicago / USA und erzielte einen schönen 5. Platz. 1988 war dann aber das beste Jahr. Bei den Männern gelang der Sieg bei den  Westdeutschen Landesmeisterschaften und anschließend folgte bei den Deutschen Meisterschaften ein überragender 3. Platz in der Gewichtsklasse bis 100 kg. Als Belohnung kam er zu einem Einsatz im Trikot des nationalen Ringerverbandes beim Kanada – Cup in Toronto, wobei ein schöner 4. Platz heraus sprang. 1988 gelang der Mannschaft des AC Mülheim 92 mit einem starken Heinz Schmitz die Meisterschaft in der Oberliga West und anschließend in der ausverkauften Sporthalle Herler Ring der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nachdem Heinz bereits früher 5 Jahre in der 1. Bundesliga aktiv war, kamen nun noch einige erfolgreiche Jahre in der zweit höchsten Klasse und im Team der Rechts rheinischen hinzu. Nach Beendigung der aktiven Sportlerlaufbahn standen neue wichtige Aufgaben als Vereinsfunktionär und Übungsleiter an. In einer schwierigen Zeit wurde er Geschäftsführer und war damit mitverantwortlich, dass der  Verein aus seiner tiefsten finanziellen Krise zurück in geordnete Bahnen fand. Doch seine große Liebe galt der Jugend.  So folgte er seinem sportlichen Vorbild Alttrainer Walter Krauhäuser und stieg in die Jugendarbeit ein. Heinz drückte wieder die Schulbank, erwarb 1997 in Dortmund die Trainer C- Lizenz und ein Jahr später in Leipzig die B - Lizenz. Seit vielen Jahren hat er als Leiter der Jugendabteilung viele Jungathleten zu guten Ringern geformt. Wegen seiner Verdienste wurde ihm bereits 1992 im Rahmen der 100 – Jahrfeier des AC Mülheim 92 von dem leider schon verstorbenen Vereinsdenkmal und Ehrenvorsitzenden Willi Stüßer die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Wie er es geschafft hat, bei all dem Einsatz für den Verein und die Jugend noch die Meisterprüfungen im Stuckateur- und Fliesenlegerhandwerk abzulegen, ist schon beachtlich. Kaum zu glauben ist, dass bei all den aufgezählten Verpflichtungen noch genügend Zeit übrig bleibt, um weitere Hobbys wie Radfahren und Tauchen zu betreiben. So hofft man beim AC Mülheim 92 natürlich, dass Heinz Schmitz weiterhin Spaß an der Vereins- und Jugendarbeit behält und noch viele junge Menschen auf dem Weg zu guten Sportlern und aufrichtigen Menschen führt.
Vorstand Vorstand Ehrenmitglieder Ehrenmitglieder Paul Burbach Paul Burbach Satzung Satzung Topringer Topringer Chronik Chronik Startseite Startseite Beiträge Beiträge Ehrungen Ehrungen Jubilare Jubilare